Kritik an Spieleupdates

10 Replies
Invidia
15 January, 2017, 1:59 PM UTC

Hallo.

Ich finde es traurig wie sich dieses Spiel hier verändert hat. 

1 .Mein erster Kritikpunkt sind die Emporien. Eine absolut unnötige Änderung der vorrangegangen Spielesituation.

Kaum einer nutzt diese . Das vorangegangen Sytem hat viel mehr Spielreiz gehabt.

2. Mein zweiter Kritikpunkt sind die Veränderungen an den Botstädten und deren Ressourcen-Menge . 

Das zielt doch ganz klar daraufhin , dass man mehr eigenständige Spieler angreifen soll oder Geld investieren soll um Rohstoffe 

zu kaufen um die Lager voll zu bekommen. 

Die Konsequenz der Angriffe auf andere Spieler sind mehr Kriege und Konflikte und daraus Resultierenden Stress ,was auf Kosten 

des Spielespasses geht.

Hier erhofft man sich wohl durch permanente Truppenschrottung wieder zusätzliche Einnahmen durch Geldspieler.

3. Kritikpunkt sind z.B. das man in verschiedenen Situationen unzählige male etwas anklicken muss um es zu erhalten . Wo man

dann gefragt wird ob man es überhaupt haben möchte und in einer anderen Situation wird man darüber kaum informiert z.B. der 

50% Off/Deff Bonus . Macht man da einen Fehler ist der Bonus und das investierte Geld futsch.

Ich glaube zwar nicht das das hier überhaupt jemand interessiert ,aber ich hab mir jetzt mal Luft machen müssen.

Es wird früher oder später zu immer mehr abwandernden Spieler kommen die unzufrieden sind.


viele Grüße  


UTC +2:00
0
Darkkiki
Moderator
15 January, 2017, 3:07 PM UTC

Hallo Archon,


zu deinem ersten Punkt, was genau stört dich an den Emporien?

Was die Bot Städte angeht, ich nutze diese gar nicht mehr seit einigen Monaten, weil diese total überlaufen sind. Aber es gibt 100. die inaktiv sind und deren Städte man ideal als Farmen nutzen kann. Deswegen sehe ich da kein Problem so wie du. Sagt keiner du musst aktive Spieler nehmen, du musst dir einfach die Zeit nehmen dir andere Städte zu suchen, deine Koalition, Allies oder Freunde helfen dir sicher. In meinem Gebiet zum Beispielt teilt man sich die guten Farmen und man tauscht sich aus.


Deinen letzten Punkt verstehe ich leider nicht. Das du etwas bestätigen musst schützt dich eindeutig davor, etwas zu aktivieren was du gar nicht wolltest, daher finde ich das eigentlich gut. Es schützt auch neue Spieler, im Eifer drauf los zu klicken und Dinge zu verschwenden.


Würde mich dennoch freuen, wenn du deine Kritik weiter ausführen würdest, ich werde es dann gerne im Moderatoren Chat zum Thema machen.


Beste Grüße

Darkkiki

Es ist besser, ein kleines Licht anzuzünden, als über die Dunkelheit zu schimpfen. Laozi
UTC +0:00
0
kaisersouzey
16 January, 2017, 7:32 PM UTC

Invidia sagte:


Hallo.

Ich finde es traurig wie sich dieses Spiel hier verändert hat. 

1 .Mein erster Kritikpunkt sind die Emporien. Eine absolut unnötige Änderung der vorrangegangen Spielesituation.

Kaum einer nutzt diese . Das vorangegangen Sytem hat viel mehr Spielreiz gehabt.


ICh habe die Emporien fast nie genutzt und hole mir da nur relevante sachen ab.


2. Mein zweiter Kritikpunkt sind die Veränderungen an den Botstädten und deren Ressourcen-Menge . 

Das zielt doch ganz klar daraufhin , dass man mehr eigenständige Spieler angreifen soll oder Geld investieren soll um Rohstoffe 

zu kaufen um die Lager voll zu bekommen. 

Die Konsequenz der Angriffe auf andere Spieler sind mehr Kriege und Konflikte und daraus Resultierenden Stress ,was auf Kosten 

des Spielespasses geht.

Hier erhofft man sich wohl durch permanente Truppenschrottung wieder zusätzliche Einnahmen durch Geldspieler.

Sry aber das ist ein Kriegsspiel wo man seine Truppen auch schrotten muss wenn dich das stört solltest du lieber Sin City spielen. Mal im Ernst man baut sich nicht Truppen auf um Sie in der Akro zu bunkern und sich an deren anbilck zu ergötzen. 

3. Kritikpunkt sind z.B. das man in verschiedenen Situationen unzählige male etwas anklicken muss um es zu erhalten . Wo man

dann gefragt wird ob man es überhaupt haben möchte und in einer anderen Situation wird man darüber kaum informiert z.B. der 

50% Off/Deff Bonus . Macht man da einen Fehler ist der Bonus und das investierte Geld futsch.

Ich glaube zwar nicht das das hier überhaupt jemand interessiert ,aber ich hab mir jetzt mal Luft machen müssen.

Es wird früher oder später zu immer mehr abwandernden Spieler kommen die unzufrieden sind.


Zu diesem Punkt kann ich nur sagen da hat er größtenteils recht Zum Serverwechsel 4 mal klicken, andere Sachen 2 mal bestätigen und dann die Sachen wo richtig Drachmen kosten ohne bestätigung zu erhalten auch wenn man sich mal verklickt hat oder der Server mal wieder nen hänger hat und dadurch der Traffic deutlich erhöht wird was wohl zu dem Lag führt. 

viele Grüße  



Mir fällt schon noch was ein.
UTC +0:00
0
istari
19 January, 2017, 3:30 PM UTC
Darkkiki sagte:

Hallo Archon,


zu deinem ersten Punkt, was genau stört dich an den Emporien?

Was die Bot Städte angeht, ich nutze diese gar nicht mehr seit einigen Monaten, weil diese total überlaufen sind. Aber es gibt 100. die inaktiv sind und deren Städte man ideal als Farmen nutzen kann. Deswegen sehe ich da kein Problem so wie du. Sagt keiner du musst aktive Spieler nehmen, du musst dir einfach die Zeit nehmen dir andere Städte zu suchen, deine Koalition, Allies oder Freunde helfen dir sicher. In meinem Gebiet zum Beispielt teilt man sich die guten Farmen und man tauscht sich aus.


Deinen letzten Punkt verstehe ich leider nicht. Das du etwas bestätigen musst schützt dich eindeutig davor, etwas zu aktivieren was du gar nicht wolltest, daher finde ich das eigentlich gut. Es schützt auch neue Spieler, im Eifer drauf los zu klicken und Dinge zu verschwenden.


Würde mich dennoch freuen, wenn du deine Kritik weiter ausführen würdest, ich werde es dann gerne im Moderatoren Chat zum Thema machen.


Beste Grüße

Darkkiki


UTC +0:00
0
istari
19 January, 2017, 3:36 PM UTC

Die Emporien konnte man früher zusätzlich durch andere Koamitglieder oder Freunde deffen z.B. was einen erhöhten Schutz bedeutet und auch 

die Emporie attraktiver macht.

Warum hat man die Resourcenmengen an den Bot Städten überhaupt verändert ?

und zu 3

Welcher spieler hat kein interesse täglich Resourcen und Kämpfer zu bekommen für umsonst. Dazu reicht es wie bei den Truhen auf eine

anklicken fragen ob man eine oder alle haben möchte und fertig ist es. Kein unnötiges herumgeklicke .

UTC +0:00
0
Marcus
19 January, 2017, 3:51 PM UTC

Hallo Archonen,

kann nur soviel dazu sagen, dass über eine Veränderung bei den Emporien bereits nachgedacht wird, um diese attraktiver zu machen.

Genaues weiß ich aber auch nicht. Ebenfalls steht noch kein Termin fest, wann Veränderungen wirksam werden sollen.


Beste Grüße

Marcus

Marcus
UTC +1:00
0
Schiwago
1 February, 2017, 2:05 PM UTC
meine Meinung ist bevor sie die leute dazu veranlassen ständig was kaufen zu müssen sollten sie erstmal das spiel in den griff bekommen so das es flüssig läuft  und nicht ständig stottert
UTC +0:00
0
Cptn_Nuss
2 February, 2017, 10:19 AM UTC

Zu den 3 Punkten nun auch mal mein Senf:


Emporien: In "meiner" Gegend sind die Emporen in der Regel nicht besetzt, es sei denn, es läuft PvP, dann steht da öfter mal bissel DEFF drin zum schrotten. Erobert man selbst eine Emporie ist die Haltezeit <= 5 Minuten, wenn man nicht seine gesamte DEFF riskieren will. Eine Quest "sammel 1.000 Holz" o.ä. ist quasi unerfüllbar oder nur mit enormen Truppenverlusten realisierbar. Nutzen der Emporien tendiert daher gegen Null, man kann sie eigentlich nur einsetzen, wenn man mit ein paar Speeren flott 100 PvP-Punkte beim Koaevent braucht.


Botstädte: Die meisten Botstädte sind leer, weil sie zu oft geraidet werden und/oder weniger abwerfen als früher (Getreide ist oft gar keins drin). 20 Überfälle auf 1 Botstadt am Tag (natürlich immer, ohne zu spyen, ob was drin ist) sind keine Seltenheit. Inaktive werden häufig von mächtigen Gegnern belagert, die keinerlei Lust auf "Teilen" haben. Sofern man in seiner Nachbarschaft überhaupt Inaktive findet, die ordentlich produzieren und auch abwerfen. Und bei aktiven Spielern sieht es ähnlich aus: Kaum einer hat genug Ressis im Lager, dass sich dafür ein Überfall mit anschließendem Stress lohnt - die meisten Spieler sind halt nicht doof. Farmen ist daher zu einem relativ öden "Zeitvertreib" geworden, da der Aufwand, volle Städte zu finden, sich extrem erhöht hat. Für mich daher eine Minimierung des Spielspass, da ich Sparta nicht spiele, um stundenlang zu farmen.


Bestätigungsklicks: Sehe ich ähnlich wie der Posteröffner: Manche, teure Aktionen hat man schneller gestartet als einem lieb ist, andere, teils sogar kostenlose Aktionen bedürfen zig nervender Bestätigungen. Eine Verbesserung der Usability in diesem Bereich ist mit Sicherheit ein Thema. 
UTC +0:00
0
Darkkiki
Moderator
2 February, 2017, 4:39 PM UTC

Hallo Archonen,


dass mit den Emporien kann ich durchaus nachvollziehen.

Den Punkt mit dem Raiden allerdings eher weniger. Es gibt so viele inaktive Städte und die meisten Spieler die ich kenne haben auch kein Problem damit, wenn man die Städte teilt. Man sollte vorher einfach mal fragen, die Leute beißen ja nicht und wenn doch wisst ihr wenigstens woran ihr seit.


Werde eure Kritik gesammelt weiterleiten.


Beste Grüße

Darkkiki

Es ist besser, ein kleines Licht anzuzünden, als über die Dunkelheit zu schimpfen. Laozi
UTC +0:00
0
Ahuu
7 February, 2017, 8:06 PM UTC

Sehe es ebenfalls so.

Das Spiel geht immer mehr in die Richtung, wie ziehe ich den Spielern noch mehr Euros,Dollars ect...aus der Tasche.

Seit Monaten nur mehr grottenschlechte Belohnungen.

Ausbaustufen bei den Gebäuden (25)und bei den Verträgen (31-32)nur mehr mit Skizzen.

Bonuse bei den Gebäuden was man nur mit Skizzen erreichen kann.


Farmlinien die funktioniert hatten, werden genervt.Hatte man aus einer 41-43 immer mehr Holz,Bronze rausgezogen,geht hier nun nichts mehr.

Geldspieler die 500 €-5000 €  per Monat reinbuttern, und ich kenne unmengen  haben bis zu 700 Millionen Offtruppen, und lachen sich schlapp gegenüber den anderen.

40.000 Agemareiter usw....sind keine Einzelheit was Leute haben.

Einzelne Spieler können alleine eine Hauptstadt( 200 Millionen Deff) alleine wegballern,mit Mehrfachwiederbelebung.

Späht man eine Stadt aus mit zb 1000 Spionen verliert der Angreifer immer welche,wenn gegner zb 100 stehen hat,der Verteidiger allerdings nie Spione,Schwachsinn for ever.

Unter Strich ist das Spiel mittlerweile nur mehr ein Geldspiel

Dem Hersteller freuts................

Aber lleider kommen in den letzten Monaten auch keine neuen Spieler ins Spiel,so schauts aus.

Das Spiel geht den Bach runter


UTC +2:00
0
Marcus
8 February, 2017, 4:26 PM UTC

Hallo Archon Ahuu,

zu Deiner Kritik was die Updates oder die Geldspieler angeht, ist es sinnlos darauf näher einzugehen, ist nun mal Deine Meinung.

Zu den Spähern kann ich nur sagen, dass dies keine Änderung in einem Update war, sondern schon immer so ist. Dafür hat man die Möglichkeit mit Denari ( nicht mit Drachmen !!! ) die Venatoren zu bauen, die bei einem Spionage Angriff immer die feindlichen Späher in der Stadt mit in den Tod reißen.


Beste Grüße

Marcus

Marcus
UTC +1:00
0
1782493 users registered; 48581 topic; 287903 posts; our newest member:Castle 1357766