Ein Interview mit einem Mitglied des Clans „Ukrainian Cats“!

TD Top Clans

5.2.2017

Hallo, Ukrainian Cats! Erzählt uns doch zTotuerst von eurer interessanten Namenswahl...

Hallo an alle! Grüße aus der Ukraine! Wir kamen auf den Namen „Ukrainian Cats“, als unser Anführer, Aleksandr Ivashchenko, sich die verfügbaren Logos für den Clan ansah. Dann kam die Inspiration! Aleksandr – Der Meister, wie wir ihn nennen – sah ein Logo, das wie eine Katzenpfote aussah und der Rest ist Geschichte. Passt es zu uns? Auf jeden Fall: Fast alle unsere Mitglieder sind aus der Ukraine und einige Verhalten sich sogar manchmal wie Katzen...

Wie lange dauerte es, den Clan zu gründen? Rekrutiert ihr noch? Wenn ja, was sind die Anforderungen?

Die Kerngruppe des Clans bildete sich in etwa sechs Monaten, und viele der Gründungsmitglieder spielen noch heute eine aktive Rolle. Neue Spieler sind bei uns jedoch immer herzlich Willkommen - wir sind immer auf der Suche nach neuen Talenten! Die Aufnahmebedingungen sind recht simpel: Du musst nur ein aktiver Spieler und „Teamplayer“ sein, schnell lernen und den Willen sowie die Möglichkeit haben, im Spiel voran zu kommen.

Total Domination

Die „Cats“ scheinen ein sehr freundlicher Clan zu sein. Wie habt ihr es geschafft, diese besonderen Beziehungen innerhalb des Teams aufzubauen und zu erhalten? 

Wir behandeln jeden Spieler als Individuum, was uns hilft, Konflikte auf ein Minimum zu beschränken. Fünfzehn unserer Clanmitglieder leben in Kiew, was uns die Möglichkeit eröffnet, eventuelle Probleme von Angesicht zu Angesicht zu besprechen. Wichtiger jedoch ist, dass wir nicht das Gefühl haben, dass man bei uns um die Führung kämpfen müsste: Wir sind alle ein eingeschworenes Team.

Euer Clan hat mehrere reale Treffen abgehalten. Erzähle uns vom ersten Treffen - wie hat es sich angefühlt, Clankameraden das erste Mal im echten Leben zu treffen? War es Anfangs seltsam? Plant ihr in nächster Zeit weitere Treffen?

Das erste Treffen wurde nicht wirklich geplant und fand nur wenige Monate nach der Gründung des Clans statt. Zu der Zeit hatten wir acht Mitglieder aus Kiew und vier weitere Mitglieder schafften es, aus anderen Städten in der Ukraine anzureisen. Es gab keine wirklich peinlichen Momente - wir haben uns von Anfang an gut verstanden und die Nacht mit langen und freundlichen Gesprächen verbracht, hauptsächlich über das Spiel, aber auch andere Gesprächsthemen gab es. Alles in allem war es ein toller Start für den sozialen Aspekt unseres Clans und es hat geholfen, den Grundstein für nachfolgende Treffen zu legen. Zu einigen Gelegenheiten konnten sich auch Mitglieder aus anderen Ländern zu uns gesellen und wir haben sogar mit dem Clan „Solaris“ zusammengearbeitet, um eine Versammlung in Poltava, einige Hundert Kilometer entfernt von Kiew, zu organisieren.

Von all diesen Zusammentreffen muss es großartige Geschichten geben...

Es gibt durchaus ein paar! Zum Beispiel behauptet ein Mitglied unseres Clans, Sergei Kodatsky, dass er den legendären Cocktail „Green Mexican“ erfunden hat - und ich für meinen Teil glaube ihm! Bei einem unserer Treffen erklärte er uns genau, wie man den Cocktail mixt, aber leider weiß keiner mehr genau, was danach geschah... Ich glaube allerdings, dass es Spaß gemacht hat!

Total Domination

Lass uns zum Ende des Interviews ein schnelles Spiel spielen. Beschreibe die „Ukrainian Cats“ in fünf Worten.

Selbstlosigkeitist das Hauptwort. Es gab einige Momente, in denen unsere Spieler alles riskiert haben - ihnen war klar, dass sie höchstwahrscheinlich ihre gesamte Armee neu aufbauen müssen, doch sie haben im Sinne des Clans gehandelt. Das ist die Art von Mitgliedern, die wir schätzen, wir hatten jedoch auch einige Mitglieder, die dachten, sie seien schlauer als die anderen und es bevorzugten, andere die Drecksarbeit für sie machen zu lassen. Diesen Leuten ist jedoch irgendwann klar geworden, dass unser Clan nichts für sie ist und sind gegangen - zu unserem Besten, meiner Meinung nach.

Wichtig ist auchdas WortSynergie. Das Team ist mehr als die Summe seiner Teile: Alle für den Clan, alles für das Spielen im Team. Das beste Beispiel ist die Zeit, als die „Ukrainian Cats“ für ihr eigenes Clanlogo gearbeitet haben: Jeder Einzelne von uns hat sein Bestes und noch mehr gegeben, um das Ziel zu erreichen. Harte Arbeit zahlt sich am Ende aus!

Die letzten drei Wörter? Spaß, Humor und Freundschaft. Das Spiel brachte uns zusammen, doch die Kameradschaft hält es lebendig für uns. Deshalb freut es uns so sehr, wenn wir uns im echten Leben sehen!

VEREWIGE DEINEN NAMEN IN DER GESCHICHTE VONTOTAL DOMINATION!