Neue Ära (NE)
0000 – X

Vom Beginn der Neuen Ära an wurden die geschichtlichen Aufzeichnungen genauer und regelmäßiger, was es ermöglicht, sich ein umfassendes und vollständiges Bild der Geschehnisse von Beginn der Neuen Ära bis zum heutigen Tag zu machen. Die folgenden Informationen sind eine genaue Chronik der Ereignisse post 2125 AD und zu Beginn der Neuen Ära.

0-300 NE

  • Die ersten 300 Jahre der Neuen Ära stehen ganz im Zeichen der Erforschung und Kolonisierung des inneren Sonnensystems.
  • Die menschliche Bevölkerung vereint sich über mehrere Planeten im Sonnensystem unter einem Banner: Das Erste Imperium.
  • 85 NE: Der Imperator verlegt die Hauptverwaltung seines Reiches auf eine Orbitalstation, als Vorbereitung auf die interstellare Expansion des Imperiums.

300-780 NE

  • Die Menschheit nutzt die folgenden 480 Jahre, um sich vollständig an das Leben im Weltraum zu gewöhnen, die Kolonisierung weiter voran zu treiben und das Erste Imperium auf weitere Planten auszuweiten.
  • Die Blutlinie der Ersten Imperialen Familiendynastie wird von der Bevölkerung ideologisiert und vergöttlicht. Sie werden als Könige und Herrscher der Galaxie angesehen.
  • Das Erste Imperium beginnt mit dem Bau einer Basis auf Phobos, einem der Monde des Mars, welche als Ausgangspunkt für die weitere Erforschung des Weltraums dienen soll.
  • Ungefähr 650 NE: Die erste religiöse Bewegung der Neuen Ära entsteht: Der Sternenblut-Kult erscheint auf der Bildfläche und wird zur größten Opposition der Imperialen Familie.
  • Der Imperator weiht sich selbst zum göttlichen Vater des „Homo Astrum“, während die Menschheit sich immer weiter in den Weltraum hervorwagt und Reisen hinter die Oortsche Wolke unternimmt.
  • Die erste Mission mit dem Ziel Proxima Centauri wird vorbereitet.

780-800 NE

  • 780 NE: Das erste Raumschiff startet in Richtung Proxima Centauri, allerdings langsamer als Lichtgeschwindigkeit. Seine Rückkehr wird in 20 Jahren erwartet.
  • 800 NE: Das Raumschiff kehrt mit Umweltproben und Forschungsdaten von Proxima Centauri zurück. Die nötigen Technologien zur Kolonisierung werden vorbereitet.

810-1710 NE

  • Die erfolgreiche Kolonisierung von Proxima Centauri läutet 900 Jahre der interstellaren Expansion ein.
  • Archäologische Forschungsteams finden Hinweise auf eine lange ausgestorbene außerirdische Rasse, welche über extrem fortschrittliche biomechanische Technologie verfügte. Man taufte diese Zivilisation „Die Ersten“. Die von den Archäologen geborgenen Daten sind der Startschuss für die Entwicklung vieler neuer Technologien, sowohl als Nebenprodukt der Erforschung der archäologischen Ausgrabungsstätte als auch aufgrund überbordender wissenschaftlicher Neugier.
  • 850 NE: Erste Pläne zur Wiederherstellung der Erde. Wissenschaftler erstellen einen Plan, um die Erde zurück zu ihrer ursprünglichen Größe zu führen. Als erster Schritt ist die Reinigung der Atmosphäre von Staub und Trümmerteilen, den Überresten des Atomkrieges, vorgesehen. Es wird der Einsatz eines „Saugers“ geplant, welcher diese Überreste einsammeln, in die Kármán Linie bringen und dort verbrennen soll.
  • 890 NE: Doktor Maxim Tsigalko und ein Team von Wissenschaftlern entwickeln einen Strahlenantrieb, welcher interstellare Reisen mit hoher Geschwindigkeit ermöglichen soll. Die frühen Stadien der Technologie schafften nur kurze Strecken und hatten extreme Nebenwirkungen für den Menschen.
  • Mehrere mit dem Strahlenantrieb ausgerüstete Expeditionen erwiesen sich als Fehlschlag und viele Raumschiffe kehrten nie zurück.
  • 920 NE: Doktor Maxim Tsigalko verstirbt. Ihm zu Ehren wird das Tsigalko-Institut gegründet, welches zum fortschrittlichsten wissenschaftlichen Institut des Ersten Imperiums wird.
  • 1150 NE: Der Strahlenantrieb wird vom Tsigalko-Institut perfektioniert und die nötige Zeit für längere Reisen im Raum erheblich reduziert. Aufgrund dessen wird damit begonnen, die umgebende Galaxie vollständig zu kartografieren.
  • 1429 NE: Der Plan zur Wiederherstellung der Erde nähert sich seinem Ende. Durch gezieltes Verbrennen wird die Erde von der sie umgebenden Staubwolke befreit und das Sonnenlicht kann endlich wieder zum Planeten durchdringen. Doch das Resultat sind eine extreme Hitze und die Entstehung giftiger Gase, welche die Erde weiterhin unbewohnbar machen.
  • 1670 NE: Imperiale Aufklärungsschiffe beenden die Kartografierung der bekannten Galaxie. Jeder zu diesem Zeitpunkt bekannte Planet wurde auf Karten verzeichnet, vermessen, analysiert und mit Informationen über seinen Orbit versehen.

1710-2000 NE

  • Pax Imperialis. Drei Jahrhunderte der politischen Stabilität und des Wachstums sorgten für eine massive Expansion der Menschheit.
  • Handel und Forschung blühen unter der Hand mehrerer wohlwollender Herrscher und die Menschheit erhält die Möglichkeit, auf vielen Feldern voranzuschreiten.
  • 1800 NE: Die Erde ist mittlerweile abgekühlt und hat sich auf natürliche Weise durch eine reichhaltige Flora und ausgedehnte Wälder von den giftigen Gasen befreit.
  • Die Erde erholt sich sowohl auf natürliche Weise als auch mit technologischer Unterstützung durch die Menschen. Die Atmosphäre erlangt ihren ursprünglichen Zustand von vor 2000 Jahren zurück und der Planet wird zum ersten Mal seit dieser Zeit wieder bewohnbar.
  • Die Imperiale Familie verlegt die Hauptverwaltung erneut, dieses Mal auf die Erde. Zeitgleich wird ein kleiner Teil der Bevölkerung auf ihre ursprüngliche Heimatwelt umgesiedelt.

2000-2120 NE

  • Die Einflussreichweite des Imperiums erreicht seine Grenzen aufgrund der technischen Beschränkung auf 70 Lichtjahre bei interstellaren Reisen mit Strahlenantrieb.
  • Das Imperium ist aufgrund der technologischen Einschränkungen nicht in der Lage, weiter entfernte Planeten zu kolonisieren und zieht sich aufgrund dessen weitestgehend von weiteren Expansionsplänen zurück. Stattdessen wird der Bewegung „Wahre Erde“ verstärkt Aufmerksamkeit geschenkt.
  • 2064 NE: Das Imperium distanziert sich von jeglicher Vergöttlichung und ordnet die Verwendung klassisch irdischer Motive für alles, von der Architektur bis hin zum Waffendesign, an.
  • Der Imperator entwickelt ein stetig steigendes Misstrauen gegenüber dem nicht auf der Erde lebenden Adel. Er beruft sie zur Erde und versiegelt das Sonnensystem. Reisen sind nur noch innerhalb des Systems erlaubt, was den Adel praktisch auf der Erde unter Quarantäne stellt.
  • Der Adel beginnt, auf der Erde eine Opposition gegen den Imperator zu organisieren.

2120-2130 NE

  • Die Erde schlittert ein weiteres Mal knapp an ihrer Vernichtung vorbei, als eine deaktivierte Probe des HDS-2 Bio-Assembler Organismus, welcher für das Terraforming entwickelt wurde, auf der Erde aktiviert wird und damit beginnt, sich selbst zu replizieren.
  • Der HDS-2 Bio-Assembler Organismus, mittlerweile bekannt unter dem Namen „Hades“ entgeht sämtlichen Eindämmungsversuchen und führt sein Terraforming-Protokoll weiterhin auf der Erde aus.
  • Die Bevölkerung wird stark dezimiert, „Hades“ zerlegt alle verfügbaren organischen Materialien in ihre Bestandteile und nutzt sie als Treibstoff. Radioaktive Kristallformationen markieren den Weg dieses Höllenorganismus, zusammen mit deformierten Pflanzen und Tieren.
  • Während ganze Kontinente vernichtet werden, schaltet sich das Imperium ein und stellt die Erde unter Quarantäne.
  • Wissenschaftler entdecken eine neue Möglichkeit, „Hades“ aufzuhalten. Die Kontinente werden isoliert und in Quadranten aufgeteilt. Jeder dieser Quadranten wird mit riesigen Terraforming-Modulatoren, den „Emittern“ ausgestattet, um Hades zu stoppen.
  • 2123 NE: Der Imperator erklärt das Kriegsrecht und die Bevölkerung wird zur ununterbrochenen Arbeit an den Emittern gezwungen. Extreme Arbeitsbedingungen, das Ignorieren sämtlicher Sicherheitsvorschriften, übermüdete Arbeiter und Nahrungsmittelknappheit führen zu häufigen Unfällen und vielen Todesfällen.
  • Die Praetorianische Wache – Elitekrieger, welche einen Blutschwur geleistet haben, sind die einzigen, welche in der Lage sind, die Mutanten zu bekämpfen.
  • 2130 NE: Der HDS-2 Virus wird aufgehalten. Der Preis, den die Menschheit zu zahlen hat, ist hoch: Millionen Leben gehen durch eine einzige außer Kontrolle geratenen Technologie verloren.

VEREWIGE DEINEN NAMEN IN DER GESCHICHTE VON
TOTAL DOMINATION!