Tipps für neue Spieler in Sparta: War of Empires

Von Christopher Laing

Seid gegrüßt, Archonen! Wir wissen alle, wie überwältigend die Erfahrungen eines neuen Spielers sein können. Als Hilfe für die ersten Schritte in Hellas habe ich daher einen kurzen Leitfaden mit hilfreichen Tipps für Sparta: War of Empires zusammengestellt.

DIE RICHTIGEN GRUNDLAGEN

Der erste Tipp, den ich jedem neuen Spieler geben möchte, ist bei Spielbeginn das Tutorial durchzugehen und alle Spieltipps zu beherzigen. Ab Beginn des Spiels bist du 3 Tage lang vor Überfällen von anderen Spielern geschützt, bzw. so lange, bis du Level 30 erreichst. Dies bietet dir Zeit, deine Armee zu erstellen und deine Ressourcenproduktion zu verbessern.

Während des Tutorials wirst du dazu aufgefordert, 6 Bauernhöfe, 5 Schmieden, 5 Holzlager, 3 Getreidespeicher und 3 Warenlager zu bauen. Erbaue sie, so schnell du kannst und verbessere sie, wenn immer möglich.

Ressourcen werden zu Beginn knapp sein (insbesondere, wenn du das Tutorial überspringst und andere Städte überfällst). Sofern das Tutorial dich nicht dazu auffordert, eine Stadt zu überfallen, würde ich zu Beginn darauf verzichten. Wenn du einen aktiven Spieler überfällst, kann er dich als Rache angreifen, auch wenn du eigentlich dem Neulingsschutz unterliegst. In einem solchen Fall werden wahrscheinlich viele deiner mit viel Mühe trainierten Einheiten vernichtet.

ERSTELLE EINE ARMEE

Das Ausbilden von Einheiten ist ein Muss! Du solltest stets genug Offensiv- und Defensiveinheiten haben und auch nicht vergessen, deine Bauernhöfe zu verbessern. Wenn du dies nicht regelmäßig erledigst, hast du mehr Einheiten, als du versorgen kannst. Bauernhöfe produzieren die Lebensmittel für deine Einheiten. Es gibt vier verschiedene Einheitenklassen (Leichtinfanterie, Schwerinfanterie, Phalanxeinheiten und Kavallerie), obwohl dir die meisten Einheiten zu Beginn des Spiels noch nicht zur Verfügung stehen.

Du kannst einige der fortschrittlicheren Einheiten, die du nicht ausbilden kannst, als Belohnung für das Erfüllen von Tutorialaufgaben erhalten. Diese Bonuseinheiten sind besonders wertvoll, um deine Armee zu stärken und helfen dir, wenn du bereit bist, andere Spieler und Persische Positionen zu erobern. Du solltest jedoch auch berücksichtigen, dass mächtigere Einheiten auch mehr Getreide verbrauchen. Ich persönlich bilde lieber mehr Offensiv- als Defensiveinheiten aus – schließlich handelt es sich um ein Kriegsspiel!

Wenn du weiter im Spiel fortschreitest, wirst du häufiger andere Städte angreifen, als dass du deine eigene verteidigen musst. Unabhängig davon solltest du es dir zur Gewohnheit machen, deine Einheiten nach jedem Überfall sowie bevor du dich abends ausloggst in deiner Akropolis unterzubringen. Wenn dein Neulingsschutz endet, werden Offensiveinheiten, die sich nicht in der Akropolis befinden, bei einem Überfall wahrscheinlich getötet. Nichts ist entmutigender, als ganz von vorn beginnen zu müssen! Selbst Spieler mit hohen Level machen manchmal diesen Fehler – ich spreche da aus Erfahrung!

SCHLIESSE VERTRÄGE AB

Quantität und Qualität sind in Bezug auf Einheiten gleich wichtig. Eine gute Methode, um deine Armee zu stärken, ist der Abschluss und die Verbesserung von Verträgen. Dazu benötigst du Vertragsartikel.

Du erhältst jeden Tag einen neuen Vertragsartikel. Du erhältst sie jedoch nicht immer in der Reihenfolge, in der du sie brauchst und kannst auch öfter doppelte Artikel erhalten. Diese sind aber nicht nutzlos, da du sie mit anderen Spielern gegen Artikel tauschen kannst, die dir fehlen! Es gehört zum guten Ton und ist auch strategisch geschickt, neuen Spielern mit Artikeln auszuhelfen – du weißt nie, wann du einen Gefallen gebrachen kannst!

Es gibt auch Verträge, deren Artikel du mit Ehrenpunkten kaufen kannst. Diese Verträge tauchen erst wesentlich später im Spiel auf, doch es lohnt sich, Ehrenpunkte zu diesem Zweck aufzusparen.

Einige Verträge helfen dir, deine Stadt zu entwickeln. Stymphalos 1 – 5 zum Beispiel ermöglichen dir, Mauern und Türme zu bauen, welche deinen Stadtdefensivbonus steigern. Die Verträge mit Samos und Alexandria hingegen verbessern die Kapazität und Geschwindigkeit deiner Galeeren, was dir einen erheblichen Vorteil beim Handel mit Ressourcen und Artikeln mit anderen Spielern verleiht.

Außerdem solltest du dich auf die Verträge mit Eleusis, Hephaestia und Orchomenus konzentrieren. Diese schalten den Tempel der Demeter frei, welcher deinen Getreideverbrauch senkt, so dass du mehr Einheiten ausbilden kannst, den Tempel des Pan, welcher deine Holzproduktion beschleunigt, sowie den Tempel des Hephaestus, welcher deine Bronzeproduktion steigert.

Sobald du diese Tempel freigeschaltet und verbessert hast, werden Ressourcen schneller produziert und die Einheitenausbildung wird erheblich einfacher – das bedeutet, dass deine Armee schnell erheblich stärker werden kann.

ÜBERFALLE ANDERE STÄDTE

Nun, da du die Grundsteine fürs Stadtleben gelegt und einige Einheiten ausgebildet hast, ist es Zeit, deine Armee bei Überfällen auf andere Städte loszulassen! Mein wichtigster Tipp besteht darin, die ausgewählte Stadt immer zuerst auszuspionieren: Du solltest, wenn du dich auf einem niedrigen Level befindest, niemals einen blinden Überfall durchführen, und es ist immer besser, zu wissen, was sich hinter den gegnerischen Stadtmauern befindet. Wenn du nach einem erfolgreichen Spähauftrag herausfindest, dass die Stadt, auf die du es abgesehen hast, inaktiv ist oder sich keine Einheiten dort befinden, kannst du sie ziemlich sicher ohne Verlustrisiko überfallen!

Wenn dein Spionagebericht jedoch ergibt, dass an der Stadt Defensiveinheiten stationiert sind, solltest du abwägen, ob der Ressourcengewinn den potentiellen Einheitenverlust wert ist. Achte besonders auf die Anzahl der Defensiveinheiten – insbesondere, wenn es mehr von ihnen gibt als von allen anderen Einheiten, aber auch, wenn es viele Infanterieeinheiten gibt. In diesem Fall besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass du die Offensiveinheiten, die du auf den Überfall sendest, verlierst. In diesem Fall kannst du keine weiteren Überfälle durchführen, bist du neue Einheiten ausgebildet hast – besonders auf niedrigem Level kann das eine ganze Weile dauern.

MACH DAS MEISTE AUS DEINEN EMPORIEN

Mit Überfällen auf Städte und der Eroberung von Ressourcen kannst du Ressourcen für deine Stadt sammeln – sofern du genug Einheiten sendest, um erfolgreich zu sein. Emporien funktionieren nach Leveln, d. h. Spieler mit höheren Leveln sehen andere Standorte als Anfänger. Der Vorteil dieses Systems liegt darin, dass stärkere Archonen nicht die Emporien mit niedrigeren Leveln erobern und all deine Defensiveinheiten erledigen können: Du musst dir nur über Spieler mit dem gleichen Level Sorgen machen. Es gibt fünf verschiedene Emporienarten – jedes beinhaltet eine wertvolle Ressource: Bronze, Holz, Getreide, Denarii oder Drachmen.

Drachmen-Emporien sind heiß umkämpft. Jeder Archon will eines, und wenn du das Glück hast, eines zu erobern und zu kontrollieren, kannst du deine schwer verdienten Belohnungen für noch bessere Einheiten oder Verbesserungen für deine Stadt ausgeben.

Die auf dem Markt erhältlichen Champion-Einheiten steigern deine Offensiv- und Defensivfähigkeiten. Mauern, Türme und andere Dekorationsgegenstände steigern deinen Stadtdefensivbonus.

SCHLIESSE DICH EINER KOALITION AN

Der Beitritt zu einer Koalition ist ein Muss – und die Wahl der richtigen Koalition ist eine wichtige Entscheidung für jeden vielversprechenden jungen Archon. Mein Tipp: Halte in deiner Botschaft Ausschau nach einer geeigneten Koalition, lies die Koalitionsbeschreibung sorgfältig und sende ihrem Hegemon eine Nachricht, in der du erklärst, dass du ein neuer Spieler bist und seiner Koalition beitreten möchtest. Die meisten Hegemone werden dir die Werte und Erwartungen der Koalition erklären. Wenn nicht, solltest du vorsichtig sein – vielleicht ist diese Koalition nichts für dich.

Sobald du deine Koalition ausgewählt hast, kann es endlich richtig losgehen! Wenn du einer guten Koalition angehörst, unterstützen dich die anderen Mitglieder auf deinem Weg und geben dir Tipps für deine Schlachtstrategie. Außerdem verteidigen sie deine Stadt, während du ihre Gebäude verbesserst und deine Armee erweiterst. Darüber hinaus können dir andere Koalitionsmitglieder beim Sammeln von Ressourcen und Artikeln helfen und dich bei der Ausbildung und Freischaltung von Einheiten höherer Level unterstützen. Am wichtigsten: Sie werden ihre Weisheit mit dir teilen und können dir nützliche Spieltipps geben.

Viel Glück und Erfolg, Archon!

Dieser Artikel wurde vom Spieler Christopher Laing geschrieben, welcher der Veröffentlichung auf Plarium.com zugestimmt hat. Alle hierin ausgedrückten Gedanken oder Ansichten sind die des Spielers und spiegeln nicht unbedingt die Meinung von Plarium Global wieder.

LASS DEINEN NAMEN MIT SPARTA: WAR OF EMPIRES
IN DIE GESCHICHTE EINGEHEN