Eroberung und Levelverringerung von Pantheons

Hi, ich bin der Hegemon der Koalition „Ritter der Tafelrunde“. In diesem Beitrag erzähle ich euch, wie wir bei der Eroberung und Levelverringerung von Pantheons vorgehen. Da wir die mitunter stärkste offensive Koalition sind, müssen unsere Mitglieder wissen, wie man Pantheons angreift und im Level verringert – wir haben dazu zwei Strategien entwickelt (ein Großteil basiert auf der sehr guten Dokumentation unserer Susanne).

Strategie Nr. 1:

Wir organisieren Sammelstellen, an welche die Offensivkräfte der Koalition gesendet werden. Von dort aus werden Koalitionsangriffe koordiniert – auf diese Weise kann jeder mitmachen. In der Regel wählen wir dann noch drei Leute aus, welche eine sehr gute Offensive zusammenstellen können.

Diese führen dann den finalen Schlag aus. Es kommt dabei darauf an, wie viele Pantheons eine Koalition hat und wie stark sie insgesamt ist. Besitzt die Koalition nur wenige Pantheons unter Level 5, ist dies die beste Strategie. 

Strategie Nr.2:

Ich gebe Pantheons frei, die jedes Koalitionsmitglied nach eigenem Ermessen angreifen kann. Ziel dieser Strategie sind in der Regel Koalitionen, die viele Pantheons besitzen, aber pro Pantheon eine maximale Defensive von nur ungefähr 20 Millionen vorweisen können. Als Hilfsmittel steht jedem Koalitionsmitglied eine Datei zur Berechnung der Defensive eines Pantheons zur Verfügung.

Bei dieser Taktik kann sich jedes Koalitionsmitglied seine Angriffspartner aussuchen und dann das Pantheon angreifen, welches laut Liste gerade an der Reihe ist. Sobald das Pantheon dann gefallen ist, wird das nächste Pantheon angegriffen.

Verhalten bei und Vorbereitung auf einen Kriegsfall

Als offensive Koalition befinden wir uns häufig im Krieg – dieser muss natürlich gut geplant werden, deswegen gilt:

  1. Unser Kriegsminister plant, koordiniert und führt die Kriege in Absprache mit unserem Hegemon.
  2. Im Kriegsfall hat der Schutz unseres Pantheons äußerste Priorität! Der Gegner soll sich an ihm aufreiben und seine Truppen daran verschwenden.
  3. Jedes Mitglied der Koalition ist verpflichtet, sich im Rahmen seiner Möglichkeiten an Aktionen zu beteiligen.
  4. Jedes Mitglied ist dazu angehalten, mindestens 500 Hopliten und 500 Spartanische Hopliten für jeden Krieg bereit zu halten (Alternativ sind Einheiten im gleichen Wert zu senden).
  5. Hierbei ist besonders zu beachten, dass niedrigstufige Spieler von den Pflichten des Krieges entbunden sind. Natürlich dürfen sie sich, im Rahmen ihre Möglichkeiten, dennoch beteiligen.

 Wir dulden jedoch niemanden, der sich hinter der Leistung anderer Mitglieder versteckt. Wer nie mitmacht und sich nirgends beteiligt, wird nur einmal angeschrieben. Gibt es keine Reaktion, oder keine Einsicht, folgt der Rauswurf. 

Angriffe 

Als offensive Koalition befinden wir uns häufig im Konflikt mit anderen Koalitionen oder Verbänden. Somit ist es grundsätzlich nicht ratsam, zusätzlichen größeren Ärger zu provozieren. An einer Front kann man gut kämpfen, an mehr als zweien wird es schwierig.

Kurz vor einem Krieg oder schon mitten drin gilt:

Städte/ Belagerungen

  1. Schaut euch die Städte, die ihr farmt, genau an.
  2. Farmt am besten nur Städte, von denen ihr wisst, dass sie tot, in keinen Koalitionen oder zu klein sind um gefährlich zu werden.
  3. Städte von Verbandspartnern sind grundsätzlich, also auch außerhalb eines Krieges, tabu!
  4. Städte von größeren Ligen und Verbänden sind tabu!
  5. Wir überfallen keine Städte, die von Rittern und Ritterinnen belagert sind. Andererseits spricht nichts gegen Abmachungen bezüglich Überfällen auf eigene Belagerungen.

Raufbolde, die jeden und alles angreifen, sind bei uns nicht gerne gesehen. Der Krieg ist kein Freibrief nach Belieben jede Stadt anzugreifen.

Kolonien

  • Kolonien sind frei. Greift jemand eure Kolonien an, gibt dies euch nicht das Recht, seine Stadt anzugreifen. Wenn diese Übergriffe jedoch Überhand nehmen, sollte man sich zuerst immer an den Botschafter wenden.
  • Jeder ist für seine Angriffe auf Kolonien selber verantwortlich. Bei selbst geschaffenen Problemen gibt es keine Unterstützung durch die Koalition.

Koalitionsangriffe

Koalitionsangriffe können nur von Hegemonen, Polemarchen, Kommandanten und Fahnenführern ausgeführt werden.
 

  • Wollen wir ein Pantheon übernehmen, so sollten Dreiergruppen gebildet werden.
  • Ein sogenannter Läufer und zwei Mitläufer.
  • Die beiden Mitläufer senden ihre Offensiveinheiten als Verstärkung an den Läufer. Dieser kann dann einen Koalitionsangriff auf das Pantheon einleiten und es, sollte es bereits geschwächt sein, auch einnehmen.

Die Pantheons – Wichtiges zu Pantheons

Zwar sind wir eine offensive Koalition, welche es auf die Zerstörung von Pantheons abgesehen hat, dennoch versuchen wir auch, Pantheons zu halten. 

Der Grund hierfür ist einfach:

  1.  Die Pantheons sind die Hauptangriffspunkte der großen Koalitionen in diesem Spiel.
  2.  Indem wir ein Pantheon halten, geben wir feindlichen Koalitionen eine „Zielscheibe“, welche sie von unseren Städten fernhält – dort verschwenden sie dann ihre offensiven Einheiten und schwächen sich selber.
  3. Deswegen sollte das Pantheon auch im Kriegsfall immer gut verteidigt und gefallene Defensiveinheiten so schnell wie möglich ersetzt werden.

Wichtiges zu gegnerischen Pantheons

Wir kämpfen gemeinsam und nicht alleine. Somit müssen die Angriffe gut geplant sein, um maximalen Schaden bei gleichzeitig minimalen Verlusten zu verursachen.          

Deswegen gilt: 

  • Es dürfen nur Pantheons angegriffen werden, die von der Führung freigegeben sind.
  • Die Angriffe auf das Pantheon sollen erst zu dem Zeitpunkt einschlagen, den der Kriegsminister, der Hegemon oder deren Stellvertreter in einer Nachricht genannt hat – Auf keinen Fall früher.
  • Greift nach Möglichkeit in Dreiergruppen an, um den Angriff wirkungsvoller zu machen. Ein Angriff von drei niedrigstufigen Spielern ist jedoch weniger sinnvoll als ein Angriff durch einen hochstufigen Spieler.

Nach der Eroberung des feindlichen Pantheons
Sobald wir ein Pantheon eingenommen haben, beginnen wir damit, das Pantheon im Level zu verringern, bis es auf Level 1 gefallen ist.

So verringert man ein Pantheon auf Level 1:

  1. Sobald das Pantheon eingenommen wurde, müssen mindestens 1 Stunde und 10 Minuten vergehen, damit es um ein Level fällt und wir es erneut erobern können.
  2. Theoretisch kann man das Pantheon in dieser Zeit so oft einnehmen wie man will.

Aber bedenkt:

  • Auch wenn der Gegner sich nicht unbedingt nachvollziehbar verhält – er hat nicht ohne Grund Pantheons. Es wird euren Gegnern klar sein, dass ihr vorhabt, das Pantheon im Level zu verringern, also warum sollten sie es nicht für sich nutzen und euch den Punkt nehmen?
  • Wird das Pantheon zu früh erneut erobert, könnten feindliche Koalitionen auf die Idee kommen, es für eine Stunde zu überlassen und sich dann den Punkt zu holen.
  •  Außerdem kann zu frühes einnehmen auch zu hohen, unnötigen Verlusten führen.
  • Andererseits kann eine stetige Rückeroberung verhindern, dass der Gegner das Pantheon wieder gut verteidige kann.

Tipps um auch im Kriegsfall stark zu bleiben:

1.      Das erste Wochenende geht man nur mit unwichtigen Einheiten (500 Hopliten & Spartanische Hopliten) in die Schlacht(en).
Als Belohnung sollten die offensiven Einheiten gewählt werden. In der Regel sind das Spartanische Promachoi.
2.   Das zweite Wochenende verwendet man unwichtige Einheiten und den Gewinn aus der Vorwoche.
3.   Auch am dritten Wochenende verwendet man wieder unwichtige Einheiten sowie die eventuellen Gewinne aus den Vorwochen.
4.   Beginne wieder bei Punkt 1. So kannst du an jedem Wochenende Pantheons angreifen.

Dieser Artikel wurde vom Spieler Kai Nimmrichter geschrieben, welcher der Veröffentlichung auf Plarium.com zugestimmt hat. Alle hierin ausgedrückten Gedanken oder Ansichten sind die des Spielers und spiegeln nicht unbedingt die Meinung von Plarium Global wieder.

LASS DEINEN NAMEN MIT SPARTA: WAR OF EMPIRES
IN DIE GESCHICHTE EINGEHEN