Der Kampf um die Ziele

Von Walter Dannehl

Das Spiel stellt regelmäßig allen Spielern Ziele zur Verfügung. Dazu musst du besondere Aufgaben erfüllen, für deren Lösung Prämien in Form von Einheiten winken. Nach einer Stunde erhältst du zudem zusätzliche Ressourcen für den Ausbau.

Bitte bedenke, dass die Anzahl der Ziele begrenzt ist und eine Vielzahl von Mitspielern sich ebenfalls darum bemüht. Um letztlich aus diesen Zielen Gewinne zu ziehen und nicht zusätzliche Verluste, sind einige Bedingungen zu beachten:

1. In den ersten zwei Stunden nach Herausgabe der neuen Ziele und der verbundenen Aufgaben ist oft sehr viel Bewegung in den Zielen. Solltest du als Aufgabe das Halten von Zielen für 1 Stunde bekommen, ist dies nicht die günstigste Zeit.

2. Für das Halten von Zielen solltest du dir Zeiten suchen, in denen möglichst nicht so viele Mitspieler online sind. Sehr frühe Morgenstunden oder auch der Vormittag an Arbeitstagen hat sich dafür bewährt.

3. Für das Halten von Zielen gibt es zwei Strategien. Entweder das Verteidigen mit Defensiveinheiten oder das permanente Rückerobern mit kleinen Einheiten, um den Gegenspieler zu zermürben.

Solltest du dich für das Verteidigen von Zielen entscheiden, musst du über die entsprechende Anzahl starker Defensiveinheiten verfügen oder du lässt dir von Freunden helfen. Ziele können von deinen Mitspielern auch mit Massenangriffen erobert werden, so dass du den Angriff starker bis sehr starker Offensiveinheiten einkalkulieren solltest. Bei der Verteidigung von Zielen gilt „Ganz oder gar nicht“ Entweder mit einer Defensive, die auch mal einem starken Angriff stand hält oder nur mit einer kleinen Einheit.

4. Sollte deine Aufgabe lediglich das Erobern von Zielen sein, bzw. willst du für die Gewinnung zusätzlicher Ressourcen Ziele erobern, so setze eine geringe Anzahl von kleinen Einheiten ein. Ist es dir möglich, mehrere Ziel zu besetzen, schicke kleine Einheiten zu mehreren dieser Ziele.

5. Um ein Ziel im Bedarfsfall schnell zurückerobern zu können oder Ziele für die Vernichtung von gegnerischen Einheiten zu nutzen, suche dir solche in deiner Nähe mit kurzen Wegen.

6. Zermürbe deinen Gegner, indem du dein Ziel immer wieder zurückeroberst, bis er die Lust verliert. So kannst du die gestellte Aufgabe oft auch mit einem niedrigen Level erledigen.

7. Bitte beachte, dass Offensiveinheiten bei der Eroberung eines Zieles ungeschützt gegen Angriffe anderer Offensiveinheiten sind. Ziehe sie unverzüglich nach einer erfolgreichen Eroberung zurück, insbesondere, wenn es sich um starke Truppen handelt. Schicke die Truppen, die du für das Halten des Zieles nutzen willst entweder mit dem Angriff, als zweiten Angriff oder Verstärkung zeitlich so abgestimmt, dass sie kurz nach dem Hauptangriff im Ziel eintreffen.

Der spezielle Tipp:

Die Defensiv-Falle:

Wenn du über genügend starke Defensiveinheiten verfügst, besetzt du ein nahe gelegenes Ziel nur mit einer schwachen Einheit und wartest darauf, ausgespäht / ausspioniert zu werden. Sobald du ausgespäht wurdest, schickst du deine Defensiveinheiten zum Ziel und erwartest deinen Gegner.

Die Provokation:

Die Provokation funktioniert ähnlich wie die Defensiv-Falle mit dem Unterschied, dass du hier deinen Gegner dazu provozierst, große Einheiten zu schicken.

Ein Gegner blockiert immer wieder das von dir gehaltene Ziel. Du eroberst es umgehend zurück und steigerst dabei die Wertigkeit deiner Offensiveinheiten. Ein heißblütiger Gegner wird dich übertrumpfen wollen und noch größere Offensiveinheiten senden.

Hast du die Rückeroberung zwei- bis dreimal erledigt, stellst du starke Defensiveinheiten in das Ziel und freust dich über das verdutzte Gesicht deines Gegners.

Walter Dannehl

Dieser Artikel wurde vom Spieler Walter Dannehl geschrieben, welcher der Veröffentlichung auf Plarium.com zugestimmt hat. Alle hierin ausgedrückten Gedanken oder Ansichten sind die des Spielers und spiegeln nicht unbedingt die Meinung von Plarium Global wieder. 

Führe deine Crew in
Pirates: Tides of Fortune zur Piratenehre