Wie sieht ein typischer MMO Gamer aus?

15.5.2016
Jetzt Spielen

Wenn man eine zufällige Person auf der Straße fragt, wie sie sich einen typischen MMO-Gamer vorstellt, wird man wahrscheinlich etwas über einen alleinstehenden, arbeitslosen Teenager ohne soziales Leben hören. Aus irgendeinem Grund verbinden Personen, die keine MMOs spielen, MMO-Spieler immer mit negativen Klischees, noch mehr als andere Gamer, die keine MMOs spielen. Doch laut aktuellen Umfragen ist diese Klischee verkehrt. Naja, überwiegend, aber trotzdem falsch.

Mythos #1: Alle MMO Spieler sind männlich

Obwohl die meisten MMO-Spieler tatsächlich männlich sind, gibt es einen erheblichen Anteil weiblicher Spieler, den wir nicht ignorieren sollten. Laut aktuellsten Informationen sind nur 60 % aller Spieler männlich. Vor einigen Jahren noch waren 85 % der Spieler männlich – die Anzahl der weiblichen MMO-Spieler steigert sich also mit der Zeit. Ich würde mich nicht wundern, wenn in ein paar Jahren mindestens die Hälfte aller MMO-Spieler Frauen wären.

Mythos #2: Nur Kinder und Teenager spielen MMOs

Das ist ganz einfach unwahr. Der durchschnittliche MMO-Spieler ist 26. Tatsächlich sind nur 25 % aller MMO Spieler zwischen 12 und 17 Jahren und gelten damit als Teenager. Die anderen 75 % sind älter, die meisten jedoch zwischen 23 und 28. Es ist interessant, dass weibliche Spieler im Durchschnitt älter sind als männliche. 27 % aller weiblichen Spieler sind über 35, im Gegensatz zu nur 13 % der männlichen Spieler.

Mythos #3: Nur Singles spielen MMOs

Was bringt Leute auf diese Idee? 36 % aller MMO Spieler sind entweder verheiratet oder verlobt. Es stimmt, dass die meisten männlichen Spieler alleinstehend sind, was das Klischee vom „Männlichen Single-Gamer“ zu bestätigen scheint. Weibliche Spieler hingegen sind meistens verheiratet. Es gibt eine Theorie, dass die meisten von ihnen von ihren Partnern an die MMO-Welt herangeführt werden, doch darüber wollen wir nicht mutmaßen. Du solltest auch daran denken, dass diese 36 % keine Spieler beinhalten, die sich derzeit in einer Beziehung befinden, aber weder verheiratet noch verlobt sind. In der Praxis ist der Anteil der Spieler, die nicht alleinstehend sind, erheblich höher als 36 %.

Mythos #4: Die meisten MMO-Spieler sind arbeitslos

Noch eine falsche Annahme. Nicht alle MMOs können kostenlos gespielt werden, und auch viele kostenlose Spiele bieten Spielern Anreize, Geld in das Spiel zu investieren. Viele ernsthafte MMO Spieler haben einen Job, DAMIT sie im Spiel besonders stark sein können. Mehr als 50 % aller Spieler sind in Vollzeit beschäftigt, weitere 12 % arbeiten in Teilzeit oder sind Teilzeit-Studenten. 22 % sind Vollzeit-Studenten, 3 % kümmern sich um den Haushalt, 1 % sind in Rente und nur 11 % sind arbeitslos. In Sachen Beschäftigung lässt sich kein erheblicher Unterschied zwischen männlichen und weiblichen Spielern feststellen.

Mythos #5: MMO-Spieler verbringen ungesund viel Zeit mit Spielen

Naja, das hängt davon ab, wie man „ungesund viel Zeit“ definiert. Der durchschnittliche Gamer verbringt etwa 21 Stunden pro Woche damit, MMOs zu spielen und 7,7 Stunden pro Woche mit Fernsehen. Im Vergleich verbringt ein durchschnittlicher Amerikaner, der keine Spiele spielt, 28 Stunden pro Woche mit Fernsehen. Bedeutet das, dass MMO Gamer in etwa so gesund sind wie der durchschnittliche Amerikaner? Das ist schwer zu sagen…

Nachdem man sich mit den Fakten befasst hat, sieht man, dass der durchschnittliche Passant oft keine Ahnung hat, wovon er redet. In Wahrheit gibt es keinen „typischen MMO-Gamer“. Die MMO-Community ist unglaublich facettenreich und umfasst Oberstufenschüler wie auch Feuerwehrmänner Mitte 50 bis hin zu pensionierten Projektmanagern. Eines haben sie jedoch alle gemein: Sie sind hier, um die unterhaltsamen, umfangreichen Erlebnisse zu genießen, die MMOs bieten.