Schauplätze, die mehr MMO Games nutzen sollten

14.6.2016
Jetzt Spielen

In einem neulichen Blogartikel haben wir die häufigsten Settings für MMO Spiele besprochen. Das hat mich dazu gebracht, über andere Situationen nachzudenken, die MMOs aus verschiedenen Gründen häufig vermeiden. Wie gewohnt habe ich also eine Liste der Schauplätze erstellt, die ich gern häufiger in MMO Spielen erkunden würde. Dabei führe ich keine spezifischen Welten oder Franchises auf – also keine Star Wars oder Harry Potter MMORPGs – sondern eher allgemeine Themen und Ideen.

Die Settings auf dieser Liste werden auch nicht vollständig ignoriert. Im Gegenteil: Ich habe mich bemüht, einige Beispiel für Spiele zu nennen, wo es möglich war. Dabei handelt es sich jedoch definitiv um Ausnahmen und wir können mehr davon gebrauchen.

Historisch

Über die menschliche Geschichte hinweg gibt es so viele interessante Zeitepochen, und es ist seltsam, dass wir diese nicht als Schauplätze für MMOs erleben. Sicher, es gibt eine ganze Menge Mittelalterspiele, doch diese folgen meistens dem allgemeinen „Ritter und Könige“ Schema ohne besonderen Tiefgang. Wie cool wäre ein MMORPG, das im feudalen Japan spielt? Oder ein taktisches MMORTS im Wilden Westen? Sparta: War of Empires spielt im antiken Griechenland und bietet Spielern die Gelegenheit, eine tragende Rolle in den Greco-Persischen Kriegen zu spielen. Noch mehr Spiele sollten die reiche Geschichte der Menschheit voller Konflikte, Entdeckungen und Ruhm entdecken.

Apokalyptisch

Nein, nicht „postapokalyptisch“, sondern nur apokalyptisch. Es gibt viele Spiele, die in einer post-apokalyptischen Zukunft spielen, doch nicht viele beschäftigen sich tatsächlich mit der Apokalypse. Das häufigste Beispiel für eine apokalyptische Welt ist das Szenario der Zombie-Apokalypse, in der die Menschheit noch die Chance hat, sich und seinen Planeten vor den Untoten zu retten. DayZ oder H1Z1 sind Beispiele dafür. Es gibt jedoch auch eine Menge anderer Szenarios, in denen Spieler sich einem potentiellen Weltende entgegenstellen könnten. Wir können uns auch ein MMO vorstellen, in dem die Apokalypse unvermeidbar ist und Spieler entscheiden müssen, ob sie sich gemeinsam auf das bevorstehende Ende vorbereiten oder die Menschheit in einem Knall ausgelöscht werden soll. 

Horror

Wie viele wirklich furchterregende MMOs kennst du? Horror ist ein beliebtes Genre für Filme, Literatur und Videospiele, aber nicht in Massively Only Games. Man könnte argumentieren, dass Horror nicht so gut funktioniert, wenn man seine Furcht mit anderen teilt, doch ich sehe das anders. Die Reaktionen anderer Spieler zu sehen, kann deine eigene Furcht noch verstärken – dass ihr auch gemeinsam nicht sicher seid, ist eine mächtige Idee. MMOs, die sich mit dem Horror-Genre befassen befolgen eher den „kosmischen Horror“ a la H. P. Lovecraft. The Secret World ist ein gutes Beispiel für ein solches Spiel. Dennoch wäre es toll, ein MMO mit intensivem Horror zu sehen, welches die Anwesenheit anderer Spieler nutzt, um die Furcht zu verstärken.

Science-Fiction

Im Gegensatz zur landläufigen Meinung sind Science-Fiction Spiele ziemlich selten. Der Trick liegt darin, dass Sci-Fi sich real anfühlen muss. Laserkanonen und Aliens reichen dazu nicht aus: Der Spieler muss glauben, dass alles, was passiert, auch in der Realität geschehen könnte, egal wie unwahrscheinlich. Die meisten MMOs, die als Sci-Fi klassifiziert sind, sind eher Science Fantasy – Fantasygeschichten, die in einem High-Tech Umfeld spielen. Wahres Sci-Fi ist selten.

Total Domination gelingt dieses Genre ziemlich gut, denn es enthält eine umfangreiche Hintergrundgeschichte sowie Erklärungen dazu, wie die Spielwelt funktioniert – der Spieler wird nicht vor vollendete Tatsachen gesetzt und muss hinnehmen, dass die Dinge „einfach so sind“. Sci-Fi funktioniert nur mit umfangreichen Geschichten und einer detailgenauen Welt und sollte sich nicht scheuen, in der Realität verwurzelt zu sein.

Es gibt zahlreiche weitere Settings, die MMOs erkunden können und sollten – diese Liste ist nur die Spitze des Eisberges. Je abwechslungsreicher Spielwelten werden, desto mehr werden sich die damit verbundenen Geschichten und Erlebnisse ausweiten.

Du kannst dir sicher hunderte weitere Szenarios vorstellen, die du gern sehen würdest. Teile sie mit der Welt – wer weiß, vielleicht erhören dich die MMO-Entwickler!