MMO-Ratgeber für Frauen

5.5.2016
Jetzt Spielen

Rein statistisch wird die MMO-Szene hauptsächlich von Männern bevölkert. Es gibt zwar viele Frauen, die MMOs spielen, doch es kann für eine neue Spielerin dennoch einschüchternd sein, eine so stark von Männern dominierte Szene zu betreten. Zum Glück gibt es einige Tipps, um von anderen Spielern – Männern wie auch Frauen – willkommen geheißen zu werden. Zu diesem Zweck haben wir nachfolgend einige Punkte zusammengetragen, die insbesondere Frauen helfen sollen, in die Welt der MMOs einzutauchen. Aber auch alle anderen Spieler können von diesen Tipps etwas lernen – lies sie dir durch, bevor du sie verurteilst.

Sei aggressiv

Ob es dir gefällt oder nicht, MMOs sind meistens eine ziemlich aggressive Umgebung. Es gibt eine Menge Überfälle, Schießereien und üble Sprache in den meisten Multiplayer-Spielern, und im Fall von MMOs ist dies oft um ein Tausendfaches verstärkt. Es kann einige Zeit dauern, sich daran zu gewöhnen, aber wenn du dich anpasst und niemals etwas persönlich nimmst, wirst du bald mit den Profis dominieren und fluchen – ganz locker und freundlich gemeint – naja, jedenfalls MEISTENS.

Ein MMO kann zudem ein sicherer Hafen sein, an dem du die Aggressionen ablässt, die du den Tag über ansammelst. Dein Chef geht dir auf die Nerven? Geh online und vernichte das Schloss eines ahnungslosen Spielers. Diese Machtdemonstration sorgt nicht nur für bessere Laune – sie zeigt anderen Spielern auch, dass du es ernst meinst.

Mach dir Feinde

In der ersten Woche oder so ist es eine gute Idee, sich unauffällig zu verhalten, denn schließlich willst du deine Basis und/oder deinen Helden aufbauen, bevor du dich in die Welt stürzt und mit den Großen mitspielst, um dich in der digitalen Welt durchzusetzen. Es ist aber auch wichtig, zu wissen, dass du in den höheren Ligen genauso viele Feinde wie Freunde finden willst.

Es ist nicht verkehrt, sich Feinde zu machen. Einige Spieler nehmen (fälschlicherweise!) an, dass Frauen konfliktscheu sind und glauben daher, dass sie einfachere Ziele sind. Zögere nicht, ihnen zu zeigen, dass du genauso fähig bist wie sie, auf dem Schlachtfeld Tod und Verderben zu bringen. Es schadet auch niemals, einige mächtige Freunde zu haben.

Reden wir drüber

In einem MMO bist du niemals allein. Der Genre-Name enthält nicht umsonst die Begriffe „Massively“ und „Multiplayer“ - es gibt im Spiel immer über etwas zu reden, oder auch über etwas, was nichts mit dem Spiel zu tun hat. Neben den hilfreichen Tipps und Diskussionen in Blogs, Foren und Chats bietet eine Community dir ein Gefühl von Gemeinschaft, das man nur an wenigen anderen Orten findet.

Als eine Frau in einem von Männern dominierten Bereich wirst du vielleicht sogar mehr Aufmerksamkeit auf dich ziehen, als dir lieb ist – ein Problem, das es nicht nur in der Gamingwelt gibt. Lass nicht zu, dass man unhöflich oder respektlos mit dir umgeht. Du wirst sehen, dass die meisten Spieler sich nicht ums Geschlecht sorgen, sondern einfach nur mit netten Leuten spielen wollen.

Hab Spaß!

In Wahrheit ist es vollkommen egal, ob du ein Mann, eine Frau oder irgendwas dazwischen bist. Alles, was wirklich zählt, ist, dass du das Spiel liebst. Das klingt gefühlsduselig, doch der beste Tipp ist, einfach zu spielen und das Spiel zu genießen. Sicherlich gibt es immer unsichere und gemeine Leute, die ständig etwas zu meckern haben, aber meist ist das nur eine nervige Minderheit. MMOs bieten uns die Gelegenheit, zu werden, wer wir sein wollen – warum also nicht die beste Version unserer selbst?