Die nervigsten Arten von MMO Spielern

26.5.2016
Jetzt Spielen

In keinem anderen Spielgenre ist die Interaktion mit anderen Spielern so intensiv wie in einem MMO. Nirgends bleibt mehr Zeit, Raum und Möglichkeit, um einen anderen Spieler kennenzulernen. In vielen Fällen ist das sehr erfreulich, in anderen jedoch sehr bedauerlich. MMO Spieler, die man lieber nicht kennenlernen möchte, finden sich im Folgenden.

Der Rage-Quitter

Beim Gruppenspiel in Dungeons oder PvP-Zonen ist er entweder der lauteste oder der ruhigste von allen anderen. Sobald der Kampf brenzlig wird, vernimmt man vom potenziellen Rage-Quitter entweder zickige Ausrufe oder starkes Seufzen, Schnaufen und Stöhnen. Stirbt die Gruppe im MMO, beschwert er sich entweder heftig und macht alle anderen Schuld an seinem Tod oder er verlässt einfach kommentarlos das Spiel bzw. die Gruppe. Teamplayer sehen anders aus.

Der Noob-Sager

Meistens werden sogenannte Minmaxer, die zum Beispieln einen Charakter mit dem meisten Schaden machen wollen, vom Noob-Sager Virus heimgesucht. Ihre eigene Perfektion steht außer Frage, weshalb es auch niemand anderen gibt, der dem Noob-Sager das Wasser reichen kann. Er hat die Ahnung, er hat die Fähigkeiten und vor allem: Er hat Recht. Immer. Alle anderen Spieler werden bei kleinsten Patzern als Noob oder Newbie betitelt und ausgelacht. Diese Art von MMO Spieler ist definitiv nicht für Einsteiger geeignet.

Der Weltuntergangs-Prediger

„Das Spiel ist nicht mehr was es mal war". Oder noch schlimmer: „Das Spiel ist tot!". Der Weltuntergangs-Prediger hält sich gerne im Chat von einem MMO-Spiel auf. Dort verteufelt und verdammt er das Spiel, um allen anderen zu vermitteln, er sei der neue Messias und sie haben das bitte auch zu glauben. Dabei bemerkt er leider nie, dass er gerade in eben jenem MMO eingeloggt ist, welches er eigentlich für tot erklärt. Die Frage, die man sich bei diesem nervigen MMO Spielertyp fragt, ist: „Wenn das Spiel so tot ist, was um alles in der Welt machst du dann noch hier?!".

Der Marktschreier

Klar, einerseits gibt es MMO Spieler, die den Verkauf ihres Items in jeden auch noch so unpassenden Chat tragen. Eigentlich gemeint sind damit Gamer, die jedes kleinste und unbedeutende Thema verwenden können, um stundenlang uninteressante und irrelevante Geschichten zu erzählen. Besonders im Voice-Chat raubt dieses Verhalten jede Atmosphäre und besonders die Möglichkeit, selbst eine kleine Bemerkung anzubringen oder andere Mitspieler etwas zu fragen. Der Marktschreier hat für sowas nämlich keine Zeit.

Mister-Master

In anspruchsvollen Aktivitäten eines MMOs bedarf es meist einer klaren Rollenverteilung. Einer gibt die Marschrichtung vor und die anderen folgen der Anweisung. Das ist der vereinbarte Deal, weil die Mission durch große Diskussionen zum Scheitern verurteilt ist. Mister-Master ist das allerdings egal. Er sieht das anders und nicht nur das: Er sieht auch die Marschrichtung immer anders und durchdringt mit seinen klug klingenden Anmerkungen sowohl die Befehlskette, als auch die Kommunikation in der Gruppe als Ganzes permanent. Bekommt Mister-Master Gegenwind, mutiert er auch gerne mal zum Rage-Quitter.

Der Wolf im Schafspelz

MMO-Spieler mit weiblichen Charakteren, die eigentlich Männer sind und sich als Frauen ausgeben, verfolgen meist nur ein Ziel. Sie wollen deine Aufmerksamkeit, dann deine Items und schließlich dein Gold. Weil du als männlicher Spieler den weiblichen Spieler für das MMO begeistern willst (und eventuell auch andere Dinge im Sinn hast), hilfst du bei unzähligen Quests und Herausforderungen. Der Wolf im Schafspelz ist sich dessen bewusst und praktiziert das in jedem MMO aufs Neue. 

Es gibt noch einige weitere nervige MMO Spieler, die einem das Spiel ganz schön schwer machen können. Zum Glück gibt es neben all den unangenehmen Sorten auch kameradschaftliche, freundliche und teamfähige MMO Spieler, die man als angenehme Zeitgenossen begrüßen darf. Das ist auch wichtig, denn wenn jede Spiele-Session in Aufregung und Frust endet, macht das Spielen irgendwann keinen allzu großen Spaß mehr.

Gib also darauf Acht, dass du dich mit netten Spielern umgibst, die dein Spielerlebnis bereichern, anstatt dir auf die Nerven zu gehen.