11 Lektionen über Kriegsführung in MMOs

22.5.2016
Jetzt Spielen

Im Jahr 2003 wurde eine Dokumentation namens „The Fog of War“ vorgestellt. Der Film behandelt das Leben des ehemaligen US-Verteidigungssekretärs Robert S. McNamara sowie die elf wichtigen Lektionen, die er über die moderne Kriegsführung gelernt hat. Da Strategiespiele häufig Kriege in verschiedensten Varianten simulieren, sind diese Lektionen zweifellos auch als Leitfaden für MMO-Spieler geeignet. Sehen wir sie uns an, um zu erfahren, wie wir mit ihrer Hilfe bessere Spieler werden können.

Lektion 1: Versetze dich in deinen Feind hinein

Versuche, die Situation aus der Sicht deines Feindes zu sehen, bevor du dich in den Kampf stürzt. Auf diese Weise kannst du verstehen, wie er denkt und voraussehen, wie er auf deine Aktionen reagieren könnte. Das sollte auf keinen Fall mit Sympathie verwechselt werden. Du musst kein Mitleid und keine Gnade für deinen Feind empfinden. Schließlich sind sie es, die dich herausgefordert haben!

Lektion 2: Rationales Denken hilft nicht immer

Nicht jede Herausforderung kann allein durch rationales Denken bewältigt werden. Die intelligenteste Lösung ist nicht immer die beste. Selbst wenn jede Gehirnzelle dich dazu antreibt, einen bestimmten Weg zu befolgen, gibt es Zeiten, in denen du dich auf deine Instinkte und dein Bauchgefühl verlassen solltest. In anderen Fällen brauchst du einfach nur Glück.

Lektion 3: Denke nicht nur an dich selbst

Es ist wichtig, zu beachten, dass deine Aktionen in einem MMO niemals in einem Vakuum existieren und sie sich auf andere Spieler oder deinen Verbund auswirken können. Außerdem solltest du beachten, dass du selbst auch von den Aktionen anderer Spieler beeinflusst wirst. Zum Beispiel hättest du dich nie deinem Verbund angeschlossen, wenn da nicht dieser freundliche Spieler gewesen wäre, der dir genau zum richtigen Zeitpunkt Verstärkung gesendet hat.

Lektion 4: Maximiere deine Effizienz

Selbst die gewöhnlichste aller Spielressourcen ist wertvoll – genau wie auch deine Zeit. Es ist fast ein Verbrechen, in einem Strategiespiel Ressourcen oder Zeit zu verschwenden. Stelle sicher, dass du deine Ressourcen auf die bestmögliche Weise verwendest. Trainiere keine Einheiten oder baue neue Gebäude einfach nur, weil du dazu in der Lage bist. Denke darüber nach, ob du sie wirklich brauchst, oder ob du deine Zeit und Ressourcen lieber in etwas anderes Investieren solltest.

Lektion 5: Auch im Krieg solltest du Verhältnismäßigkeit walten lassen

Manchmal ist es leicht, sich von seiner Wut leiten zu lassen und mit schweren Geschützen gegen den Feind aufzufahren. Es gibt jedoch ein altes Sprichwort: Die Bestrafung sollte zum Verbrechen passen. Wenn jemand dich überfällt und einige Ressourcen stiehlt, ist das nicht unbedingt eine Kriegserklärung. Spioniere seine Basis aus, um zu erfahren, ob es sich lohnt, gegen ihn zu kämpfen, oder sende ihm sogar eine Nachricht mit der Info, dass du das Spiel aktiv spielst. Wenn er dich erneut überfällt – vernichte ihn.

Lektion 6: Sammle alle wichtigen Informationen

Ganz einfach ausgedrückt solltest du wissen, gegen wen du antrittst. Wir haben in der letzten Lektion bereits das Ausspionieren erwähnt, doch es gibt auch andere Wege, um Informationen über deinen Feind zu sammeln. Gehört er einem Verbund an? Hat einer deiner Alliierten schon mal gegen ihn gekämpft? Haben diese ehemalige Alliierte, die Informationen preisgeben können? Du kannst sogar die Facebookseite eines Spielers besuchen, um mehr über seine Spielgewohnheiten zu lernen. Daten sind Wissen, und Wissen ist Macht!

Lektion 7: Oft haben unsere Augen und unser Glaube Unrecht

Es gibt eine Redensart, die aussagt, dass Sehen Glauben ist. Doch Lektion 7 besagt, dass dies nicht wahr ist, und dass was wir sehen oft von dem beeinträchtigt wird, was wir glauben. Häufig sehen wir, was wir sehen wollen und ignorieren Fakten und Tatsachen, die in eine andere Richtung weisen. Prüfe deine Informationen stets mehrfach, bevor du wichtige Entscheidungen triffst, und stelle sicher, dass deine Quellen nicht voreingenommen sind.

Lektion 8: Sei bereit, deine Logik zu überprüfen

Eine willensstarke und durchsetzungsfähige Persönlichkeit hat bestimmte Vorteile, wenn es darum geht, andere Spieler in den Krieg zu führen oder einen diplomatischen Deal zu verhandeln. Es ist jedoch genauso wichtig, zu wissen, wenn man im Unrecht ist. Wenn du andere nicht davon überzeugen kannst, dass deine Wege und Handlungen korrekt sind, liegt das nicht unbedingt daran, dass sie Idioten sind. Prüfe deine eigene Logik, bevor du andere angreifst.

Lektion 9: Um Gutes zu erreichen, muss man manchmal Böses tun

Dies ist wahrscheinlich die umstrittenste Lektion. Krieg ist niemals eine schöne Angelegenheit, auch nicht in der digitalen Welt. Manchmal musst du Spieler angreifen, die es wahrscheinlich nicht verdient haben, weil sie sich einem Feind deines Verbunds verschworen haben oder weil sie dir im Weg sind. Versuche, diese Fälle zu minimieren. Du kannst dies vielleicht nicht vollkommen vermeiden, doch du kannst zumindest versuchen, ungerechtfertigte Angriffe zu minimieren.

Lektion 10: Sag niemals nie

„Never say never“ ist mehr als ein nerviger Song von Justin Bieber. Es ist auch ein ziemlich optimistisches Motto, das jeder MMO-Spieler befolgen sollte. In vielen Multiplayer Spiele kann man nicht endgültig verlieren, d. h. du kannst jede Herausforderung, die das Spiel und andere Spieler dir stellen irgendwie bewältigen. Mit etwas Einsatz, Hilfe von deinen Alliierten und einigen Diamanten kannst du es stets wieder in kurzer Zeit an die Spitze schaffen. 

Lektion 11: Du kannst die menschliche Natur nicht ändern

Ganz egal, wie sehr du es versuchst und wie viel du spielst, du kannst nicht ändern, wie andere das Spiel spielen. Einige greifen jeden an, der ihnen in die Quere kommt, andere planen eine lange, blutige Kampagne voller Intrigen und Betrug. Es ist unvermeidlich, dass andere Spieler dir Schaden wollen. Der Trick liegt darin, es dir nicht zu Herzen zu nehmen. Finde andere Leute, mit denen du gern spielst, bilde enge Beziehungen zu ihnen auf und kämpft gemeinsam gegen all die Hater.