Jesper Kyd: Musik überschreitet alle Plattformen

15.7.2015
Jetzt Spielen

Jesper KydJesper Kyd ist ein anerkannter Komponist, daher ist es keine große Überraschung, dass er Musik wirklich liebt! Dies begann, als er noch ein Kind war. Zuerst spielte der Klavier und klassische Gitarre, was seine Leidenschaft für Harmonien und Melodien entfachte.


Seine Liebe für Musik wuchs mit ihm. Als er mit 13 Jahren seinen ersten Computer bekam – einen Commodore 64 – begann er, elektronische Musik zu komponieren. Mit 15 Jahren besaß er sein eigenes Keyboard, ein Roland D-20. Je mehr Instrumente er erlernte, desto weiter wuchsen auch seine Kompositionen.


In seinen eigenen Worten: Ich habe es schon immer geliebt, mit elektronischen und einzigartigen Sounds zu experimentieren.

Es geht ums Gefühl

Jesper Kyd bewundert viele Bands. Einige der wichtigsten Einflüsse für seinen Kompositionsstil sind klassische Komponisten wie Ottorino Respighi und Igor Stravinsky. Auch Bands wie Royksopp und The Knife spielten eine große Rolle in der Entwicklung seiner eigenen Melodien.
Für Jesper geht es ums Gefühl und er gibt zu, dass ihn die Emotionen hinter der Musik besonders ansprechen.

Es sind die Grundlagen der Musik, die dazu führen, dass die Zusammenarbeit mit ihm solchen Spaß macht. Er findet Inspiration in all seinen Projekten – ganz egal, worum es sich handelt. 

Jesper Kyd liebt die Online-Gamingwelt besonders – MMORTS-Spiele, Fernsehen, Film und so weiter. Solche Projekte inspirieren ihn wie keine anderen. Für ihn geht es bei Musik vor allem darum, neue Ideen zu erhalten und kreativ inspiriert zu werden.

Seiner Meinung nach spielt Musik in jedem Spiel die gleiche Rolle, ganz unabhängig von der Spielplattform. Für Jesper schafft Musik die Stimmung des Spiels und verstärkt die Spielerfahrung durch eine starke Atmosphäre und ein immersives Erlebnis.

Jesper weiß aus eigener Erfahrung, dass Spieler dazu tendieren, ein Spiel wesentlich länger zu spielen, wenn die Musik sie emotional anspricht.

Jesper gibt dazu ein Beispiel eines Spiels mit faszinierender Musik an, welche dazu führt, dass man noch viel längere Zeit in der Spielwelt verbringen möchte... schließlich kann man in der zusätzlichen Zeit vielleicht etwas neues entdecken oder etwas finden, nach dem man während des Spiels schon lange gesucht hat.

Dieser gesamte Prozesse ist bei jedem Spiel gleich. Jesper Kyd arbeitet meist mit dem Audio Director, Creative Director oder sogar dem Game Director zusammen. Gemeinsam besprechen sie ganz genau, welche Rolle die Musik in Verbindung mit der Spielgeschichte und den Charakteren spielen soll. Manchmal ist Jesper direkt in die Action verwickelt und entscheidet, wie die Musik im Spiel angewendet wird. In anderen Fällen ist die Verwendung der Musik schon genau geplant, bevor er sie überhaupt komponiert hat.

In jedem Fall ist Jesper Kyd gern eng in das Projekt eingebunden. Dieser Prozess benötigt ziemlich lange – die Komposition dauert drei bis neun Monate, je nachdem, in welcher Phase der Spielentwicklung Jesper an Bord geholt wird. Die Menge an Musik, die benötigt wird, spielt auch eine wichtige Rolle dabei, wie lange es dauert, alles zusammenzustellen. Jesper gibt zu, dass es nicht unüblich ist, dass er drei Stunden Musik für ein einziges Projekt schreibt.

Streben nach Besserem

Für Jesper Kyd gibt es keine wirkliche „beste“ Errungenschaft. Jedes Projekt, an dem er arbeitet, ist auch eine Gelegenheit, mehr Wissen zu sammeln. Es ermöglicht ihm, neue Denkweisen zu verstehen und seine musikalischen Fähigkeiten auf das nächste Level zu bringen. Er glaubt, dass es immer Raum für Verbesserung gibt und dass seine Kreativität sich noch weiter entwickelt, indem er seine eigene Musik anhört.

„Ich habe in vielen anderen Bereichen der Musik dazu gelernt und glaube, dass ich auf einen bestimmten Stil zurückkommen oder etwas neues hinzufügen kann.”

Auch wenn Jesper zögert, es eine krönende Errungenschaft zu nennen, war sein Soundtrack für die ersten vier Assassin's Creed-Spiele eine herausragende Leistung. Er freut sich, dass der Gaming Community das Thema zu Ezio’s Family gefällt und sie eine tiefe Verbindung dazu hat. Seine Musik tritt aus der Spielwelt heraus und bildet eine Brücke zwischen Spielern und den Spielcharakteren.

Zur Musik von Assasin's Creed sagt er selbst: „Es scheint, dass nun wirklich hohe Erwartungen an die Musik der Assassin's Creed Reihe gestellt werden... ich freue mich, den Grundstein für diese Erwartungen gelegt zu haben..”

Jesper Kyd ist nicht damit zufrieden, nur an einem bestimmten Genre zu arbeiten, daher hat er jetzt zu Social Games gewechselt. Plarium, einer er prestigeträchtigsten Spielentwickler weltweit, bat Jesper Kyd darum, einzigartige Musik für seine Spiele zu entwickeln.

„Bei Plarium habe ich absolute kreative Freiheit, und genau das wünsche ich mir bei einem Projekt. Ich liebe ihre Ideen und sie reagieren toll auf meine, daher hat es bei uns ganz einfach geklickt, als wir begonnen, miteinander zu arbeiten“.

Kein Zweifel, das Jesper auch in Zukunft fieberhaft an allen möglichen Projekten arbeiten wird! Er legt großen Wert darauf, mit kreativen Leuten in einem Umfeld zu arbeiten, dass voller Enthusiasmus und Energie steckt.